Deutscher Radfahrer, Tourist
10. August 2018

Wo sind sie geblieben – die Abenteuertypen?

Bettina Weber sucht in der Sonntags-Zeitung vom 23.09.2018 die Abenteuertypen - und hofft, dass wir sie in der heranwachsenden Jugend finden werden. Definitiv zuwider sind ihr Strebertypen, die sie definitiv nach der Schule verabschiedet geglaubt hatte, hier und heute aber unser ganzes Leben verbeamtisieren und dabei völlig lust- und spassentfremdet agieren. Heute verwaltende Kaderleute, kalorienreduziert und bioernährt. Joggingrunde über Mittag, natürlich mit oberarmfixierten Handy, damit alles digital getrackt wird. Sie wettern über Dicke, Raucher und Antisportler und fahren velobehelmt zur Arbeit. Alles grauenhafte Typen, findet Frau Weber, knattern sollte es wieder und zwar aus richtigen Motoren dazu auch mit anständigem Lärm. Nun, ob wir diese nach-heute-extrapolierten-68er Bewegung jemals wieder finden weiss ich nicht, ich habe da so meine Zweifel - jedenfalls sehe ich wenig Anzeichen einer rebellierenden Jugend. Ob diese Retro-Romantik uns weiterhilft ebenso wenig. Wünschen tue ich mir aber: Leute - nicht nur junge - die selbstbestimmt handeln, Verantwortung übernehmen und einfach nur einen Riesenspass haben bei dem was sie machen. Und dies nicht weil sie Zugwaggons besprayen, sondern weil sie sich neu erfinden. Ich sehe sie nicht. Leider.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.