Keine einfache Zeit!
18. Dezember 2015
Something is rotten in the state of Denmark!
26. Juli 2016

Kreative Leute!

Beim Besuch einer mittelalterlichen Ritterburg staunte ich letzthin nicht schlecht, wie kreativ Leute sein konnten im Erfinden und Praktizieren von Folter und Hinrichtungsmethoden. Dass im Umgang mit solch drastischen Methoden auch viel Irrtum im Spiel sein könnte, darauf kam man erst im Verlauf von hunderten von Jahren. Allein der Glaube, dass man damit immer die richtigen Übeltäter erwischt, machte offenbar selig und vielleicht war ja auch häufig Lust am Quälen und Töten im Spiel. Eine Kundin verlangte kürzlich ein Magnesiumpräparat gegen ihre nächtlichen Krämpfe. Ich erklärte ihr, dass die einzige wissenschaftliche Evidenz die Schwangerschafts- bedingten Krämpfe seien. Alles andere sei medizinisch nicht belegt. Und jetzt? Was tun? Nächste Woche ist sie in einem Wanderlager und hat die Befürchtung, dass die Krämpfe wieder kommen könnten, nachts. Nun gut: Ich erklärte ihr, dass halt viele Dinge in der Medizin noch ungeklärt seien, und die Geschichte mit den Krämpfen möglicherweise multifaktoriell verursacht sind: Lifestyle, Ernährung, Medikamente und möglicherweise auch Genetik spielten wahrscheinlich auch eine Rolle. Genetik??? Ja, sagte die Kundin: das wäre jetzt interessant! Ihr Vater hätte die gleichen Probleme mit den Krämpfen auch gehabt und jedes mal, wenn sie kamen - die Krämpfe - hätte er ein Taschenmesser mit Holzgriff in die Hand genommen, fest gedrückt, und die Krämpfe waren weg! Interessant, interessant! Ich würde jetzt zwar keine wissenschaftliche Studie zu dieser Therapiemethode finanzieren; es zeigt mir aber, dass die Leute immer noch kreativ sind, und Glauben selig macht! Und ja: Die Kundin hat das Magnesiumpräparat dann doch gekauft!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.